LEITBILD

Wir leben in unserer Schule Vielfalt und Gemeinschaft.

Dabei sind wir freundlich + friedlich + fair.

Wir fordern, fördern und begleiten alle Schülerinnen und Schüler individuell, entsprechend ihrer Begabungen und Interessen.

    Unsere Schule

    In unserer Schule arbeiten und leben ca. 320 Schülerinnen und Schüler in 18 Klassen, von der Vorschule bis zum Jahrgang 4. Unsere Klassen haben bis zu 19 Schülerinnen und Schüler.

    Unser Ziel ist, allen unseren Schülerinnen und Schülern grundlegende Kompetenzen zu vermitteln. Unabhängig von ihren individuellen Voraussetzungen, werden alle Kinder an unserer Schule auf ihrem Lernweg begleitet und unterstützt sowie in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gestärkt. Wir respektieren die Individualität jedes einzelnen und nehmen Rücksicht auf individuelle Fähigkeiten. Uns ist eine positive und freundliche Lernatmosphäre wichtig.

    Wir sind eine Schwerpunktschule. Dies bedeutet, dass an unserer Schule u.a. Kinder mit speziellen sonderpädagogischen Förderbedarfen lernen.

    Wir feiern im Schuljahr verschiedene Feste zusammen, erleben gemeinsame Ausflüge und  Veranstaltungen und gestalten unser Schulleben aktiv. Dabei liegen unsere Schwerpunkte im Bereich kultureller und naturverbundener Bildungsangebote.

    Wir achten auf ein gesundes Frühstück und üben dies mit unseren Schülerinnen und Schülern beim Zubereiten der „Power Pause“.

    Im Klassenrat und in der Kinderkonferenz sowie im sozialen Kompetenztraining üben und erproben die Kinder soziales Miteinander und lernen Konflikte auszuhalten und zu lösen. Weiterhin erhalten sie über diese Gremien Handlungsfähigkeit und Mitbestimmung.

    Unser weitläufiges, parkähnliches Außengelände bietet unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Bewegungsangebote und Spielmöglichkeiten an.

    Die Schule bekommt eine zusätzliche Gymnastikhalle, sowie Klassen- und Fachräume als Zubau. Während der bevorstehenden Bauphase wird es zu Einschränkungen bei der Nutzung der Außenflächen kommen.

    Vorschule

    Vorschule heißt: Freunde finden, Sicherheit gewinnen im Umgang mit der Schule als Ort, ihren Menschen und Regeln. Spaß am Lernen wecken. Umgang mit Schere, Stift, Klebe. Soziale Kompetenzen fördern, fordern und weiterentwickeln. Rücksichtnahme und Spielfähigkeit unterstützen. Dies ist eingebunden in viele Aktivitäten, die ineinander übergreifen:

    • Freies Spielen und Ausflüge, Verkehrserziehung
    • Besuch der Tierstation, Forschen im Garten, Frösche, Gemüseanbau
    • Orientierung an den Jahreszeiten
    • Kochen, Backen und gesunde Ernährung
    • Sport und Bewegung
    • Musik, Tanzen, Singen, Rhythmus
    • Malen, Basteln und kleine Handarbeiten
    • Soziales Kompetenztraining „Effekt“
    • Erstes Zahlenverständnis: Formen – Muster, Reihen, Vergleiche
    • Spielerische Wahrnehmungsschulung
    • Buchstaben kennenlernen und so die Vorbedingungen zum Lese-und Schreiberwerb einleiten,
    • „Lese-Zeit“ der Bürgerstiftung in Kooperation mit der BüBa, Lese – Hörkiste

    Grundschule 

    Der Schulvormittag in den Grundschulklassen ist durch Unterrichtsstunden und Pausenzeiten rhythmisiert. In unserer Grundschule erlernen alle Schülerinnen und Schüler nach den Hamburger Bildungsplänen sowohl fachliche wie auch überfachliche Kompetenzen. Wir ermöglichen allen Schülerinnen und Schülern Teilhabe an allen Aktivitäten der Schule. Diese Teilhabe erreichen wir durch individualisierten und kompetenzorientierten Unterricht. 

    Die offene Eingangsphase zwischen 8.00 und 8.30 Uhr in Klasse 1 und 2, ermöglicht unseren Schülerinnen und Schülern in Ruhe in der Schule anzukommen. In diesem Zeitfenster und nach 13.00 Uhr finden unsere Forder- und Förderangebote statt. Ab 13.00 Uhr bietet unser Kooperationspartner, der Sportclub Ottensen eine Nachmittagsbetreuung an.

      Schwerpunktschule 

      Die Schule Mendelssohnstrasse schaut auf eine langjährige Integration und Inklusionszeit zurück. Wir sind eine von drei Schwerpunktschulen im Schulviertel. Wir ermöglichen allen Schülern und Schülerinnen eine uneingeschränkte Teilnahme an allen Aktivitäten an unserer Schule. Das Verständnis gemeinsamen Leben und Lernen steht an unserer Schule im Vordergrund. Diese Teilhabe erreichen wir durch individualisierten und kompetenzorientierten Unterricht. Jeder Schüler/jede Schülerin wird seinen/ihren Möglichkeiten entsprechend gefördert und gefordert. Wir arbeiten in multiprofessionellen Teams, LehrerInnen, SonderpädagogInnen und ErzieherInnen, zusammen.

      Wir fördern und fordern die Kinder an unserer Schule auf vielfältige Art und Weise:

      • § 28 Sprachförderung
      • § 45 Lernförderung in den Kernfächern
      • Additive Förderung
      • Leseförderung durch Mentoren
      • Begabtenförderung in den Kernfächern

      Diese Förderung findet meist additiv, nach dem Schulvormittag und in Ausnahmefällen integrativ während des Schulvormittages statt. Zusätzlich haben wir zur therapeutischen Unterstützung der Schüler und Schülerinnen Angebote an unserer Schule eingerichtet. Wir kooperieren mit unterschiedlichsten Therapeut*innen. Unsere Angebote sind:

      • Musiktherapie
      • Logopädie
      • Ergotherapie
      • Außerunterrichtliche Lernhilfen

      Diese Maßnahmen werden additiv oder integrativ durchgeführt.

      Bei Fragen zur Förderung wenden Sie sich an unsere Förderkoordinatorin Frau Mülstroh: ulrike.muelstroh@bsb.hamburg.de

        Begabtenförderung

        Durch komplexe Aufgabenformate sollen alle Schüler*innen der Schule Mendelssohnstraße in der Entwicklung ihrer besonderen Talente gefördert werden. Offene Aufgabenformate und Lernarrangements werden regelhaft im Unterricht geplant, um auch besonders begabte Schüler*innen zu fordern. Forscheraufträge, Helfersystem, Aufgabe bzw. Frage der Woche, stufenweise Differenzierung (quantitativ und qualitativ), geöffnete Aufgaben, Freiarbeit, Arbeit mit Wochenplänen, Knobelkarteien, Lernwegetagebücher und Werkstätten sind Bestandteil des Schulalltags.

        Schüler*innen mit besonders guten Kermit-Ergebnissen oder mit besonders herausragenden Testaten werden auf den Zeugniskonferenzen besprochen und haben die Möglichkeit, parallel zum Unterricht an einem selbstgewählten Thema zu arbeiten und in diesem Rahmen erweiterte Kompetenzen zu erwerben.

        Regelhaft nehmen Schüler*innen an der Mathe-Olympiade sowie am Mathematikwettbewerb Känguru teil. Es gibt additive Forderkurse, in denen die Kinder forschen oder auch weitergehend an Inhalten in Englisch, Mathematik oder Deutsch arbeiten, wie z.B. einer Schülerzeitung.

        Die Begabtenforderkollegin informiert diese Schüler*innen über Angebote im Viertel, der BSB, weitere Wettbewerbe oder die Kinder-Uni.

        Es gibt zwei Räume, die für ansprechende Lernforderangebote ausgestattet sind.

          Weitere Informationen zur Schule Mendelssohnstraße entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Präsentation:

          Download PDF Version

          X